zur Person

Dr. Tobias Endler

FKM_0471_hoch

geb. 1978

tobias.endler@gmx.de

Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Heidelberg School of Education (HSE) der Universität Heidelberg. Zuvor sieben Jahre Tätigkeit als Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Koordinator der Forschungs- und Doktorandenabteilung am Heidelberg Center for American Studies (HCA).

Fokus auf aktuellen Entwicklungen in den transatlantischen Beziehungen (speziell Deutschland-USA), US-amerikanischer Innen- und Außenpolitik und dem Verhältnis von Demokratie, Medien und Populismus.

Regelmäßige Einschätzungen zur aktuellen Situation in den USA und den transatlantischen Beziehungen im TV, im Radio und der Presse (ZDF, BR, SWR, NDR, DLF, Frankfurter Rundschau, Carta); regelmäßiger Teilnehmer am M100 Sanssouci Mediencolloquium.

2007-08: Research & Teaching Fellowship, Yale University, USA

2011: Dissertation an der Universität Heidelberg zur Rolle politischer Denker (public intellectuals) in den USA

Studium der Amerikanistik, Germanistik und Politikwissenschaften in Heidelberg; Anstellung als Lehrer an einer Gesamtschule in London, UK (2001-02)

 


Termine: 

2.4.2019: KAS Berlin: „The Empty Throne“; Podiumsgespräch mit James M. Lindsay, Council on Foreign Relations, New York / Washington D.C.

14.3.2019: Bildungsforum Berlin: „A Never-Ending Story…?“ Die USA unter Donald Trump: Ausblick und Zwischenbilanz 

18.2.2019: SWR Aktuell am Morgen: Trump, Nationale Sicherheit, Wahlkampf 2020

23.1.2019: ZDF Volle Kanne: „Shutdown in den USA: Wie geht es weiter? „

23.12.2018: Deutschlandfunk Kultur: US-Kulturkämpfe unter Donald Trump Ein Land ohne Kompass ; Tobias Endler im Gespräch mit Eckhard Roelcke

5.12.2018: ZDF Spezial: „Abschied von George Bush Sr. “  

 


Buchveröffentlichungen:

After 9/11: Leading Political Thinkers about the World, the U.S. and Themselves (2011)

How to Be a Superpower (2012)

Entzauberung: Skizzen und Ansichten zu den USA in der Ära Obama (mit Martin Thunert, 2015)

Zeitenwende 9/11? Eine transatlantische Bilanz (hrsg. zusammen mit Till Karmann, Martin Thunert und Simon Wendt, 2016)